BC Break Lübeck 3 - BU Flensburg 3 .7:1

Spieltagbeschreibung in einem Wort: Huuaarrrghhh!#* - Alle Anwesenden wissen wohl, worauf ich anspiele :-).

Das Wochenende stand ausnahmslos im Zeichen der Spielbegegnungen in der 2. Bundesliga unserer Snookermannschaft im BreakHouse. Klasse Sport! Danke hier nochmal an die zahlreichen Zuschauer.

Die einzelnen Spiele der Partie BCB 3 vs. BUF 3 im Schnelldurchlauf.

Mister 100% Ruslan Wischnewski gewinnt trotz sichtbarer Grippeanzeichen sein 14.1–Spiel gegen Berthold Hansen (50:36) und dominiert im 8-Ball-Spiel seinen Gegner Andreas von Hippel (4:1). Bastian Henkel verliert beim 9-Ball gegen Andreas von Hippel (3:6), die Taschen waren extrem zickig. Im 14.1-Spiel schickte er Jürgen Petersen mit 41(!) Bällen Unterschied nach Hause(50:9). Andreas Nicht gewinnt deutlich im 10-Ball gegen Jürgen Petersen (5:0) und siegt in isländischer Manier gegen Berthold Hansen im 9-Ball (6:4). Teamcaptain Sven Hummel schließlich gewinnt souverän sein 8-Ball-Match gegen Helmut Möller (4:1)  und genauso souverän siegt unser Captain auch in seinem 10-Ball-Spiel gegen den selben Gegner (5:2). Endstand 7:1.

Tabellenführer und ungeschlagen seit dem Bestehen der Mannschaft.

Vielen Dank an die Mannschaft aus Flensburg für den guten Sport. Wir freuen uns auf das Rückrundenspiel in Flensburg.

Mit isländischen Grüßen
Andreas Nicht

Ergebnisse

BC Bergedorf 2 - BC Break Lübeck 1 .4:4

Die goldene Ersatzbank!

An diesem numerisch zweiten Spieltag waren wir auswärts zu Gast beim BC Bergedorf. Um kurz vor 13:00 Uhr begannen die ersten Partien. Diesmal hatten wir Unterstützung von Sebastian Fittke, Stammspieler unserer zweiten Pool Mannschaft.

Für mich persönlich schlug sich das wohl dunkelste Spieltagskapitel der letzten drei Jahre auf. Sowohl im 8-Ball als auch im 14/1 musste ich mich einem stark spielenden Hartmud Lamprecht geschlagen geben. Leider damit auch meine erste Doppelniederlage für den BC Break!

Doch ich war schließlich nicht alleine nach Bergedorf gefahren. In der ersten Runde holte Olav verdient den Punkt im 14/1. Michael Hohenschildt musste sich trotz Kampf im 10-Ball knapp geschlagen geben. Unser (Ersatz-) Spieler Sebastian drehte allerdings auf. Im 9-Ball ging er zwischenzeitig mit 6:3 in Führung, danach kamen einige Safe Duelle und sein Gegner konnte ausgleichen. Jetzt ging es um jede Kugel. Basti wirkte den gesamten Satz über konzentriert und ruhig, er lochte alle Bälle sicher. Zum Schluss sollte der Satz bei 8:8 und damit Hill/Hill entschieden werden. Erst bei der letzten Kugel konnte Basti den Satz und damit das 2:2 zur Rückrunde sichern! SEHR GEIL GESPIELT!

BC Break Lübeck 4 - 1. BC Schwerin 3 .3:3

Mit Milorad Savic als Verstärkung erreichten wir gegen die spielstarken Schweriner ein Unentschieden.

Fabian Ochs legte im 14/1 mit 40:20 gegen Daniel Ladwig vor und Milorad gewann im 8-Ball gegen Cosmin Crai 4:1, während sich Harald Karlsen Diana Töpfer mit 0:5 geschlagen geben mußte. In der zweiten Runde traf Fabian auf Cosmin im 9-Ball und verlor beim 3:3 knapp das entscheidende Spiel. Ebenso hatte Milorad gegen Diana im 10-Ball trotz eines 3:1 Vorsprungs mit 3:4 das Nachsehen, wobei Diana die 10 in den letzten beiden Spielen durch starke Bälle einlochte. Joachim konnte nach einem Rückstand von 0:3 im 8-Ball gegen Daniel noch ein 4:3 einspielen, so dass ein Unentschieden gesichert war.

Insgesamt eine spannungsreiche Begegnung.

Ergebnisse

Liebe Mitglieder,

nun ist es wieder soweit.

Der Vereinsmeister 2016 im Pool wird gesucht und zwar am 05.11.2016 um 11:00 Uhr.

Wir würden uns über eine große Teilnehmerzahl freuen.

Alle weiteren Info´s entnehmt bitte dem Flyer.

VM Pool 2016


Finn (Gold und Silber) und Fabian (Silber) sammeln Medaillen

Bericht von Sabrina Hammer (Jugendsportwartin Pool NBV)

An diesem Wochenende fand der erste Teil der Norddeutschen Jugendmeisterschaften statt. Los ging es am Samstag mit dem Wettbewerb im 14.1 endlos bei den Gamblers in Itzehoe.

8 Jugendliche hatten sich für diesen Wettbewerb gemeldet, davon zwei in der männlichen U19. Wir spielten in zwei Vierergruppen. Gruppe A bestand aus Fynn Engel, Fabian Ochs, Tom Gericke und Timo Kienast. In Gruppe B trafen Finn Böge, Leon Schmeling, Yannik Hepp und Marc Greve aufeinander. Das Ausspielziel war mit 50 Kugeln auf 25 Aufnahmen sehr fair gewählt, doch insgesamt konnten nur Finn und Tom vor der Aufnahmebegrenzung ihre 50 Punkte machen, dies allerdings mit Höchstserien von 27 (Tom) und 22 (Finn) sehr eindrucksvoll.

Nun aber zum Geschehen: In Gruppe A war der Topfavorit sicherlich Tom. Doch neben dem deutlichen 50:27 gegen Lokalmatador Fynn Engel gestalteten sich seine Partien gegen Timo (39:28) und zuletzt gegen Fabian (37:32) deutlich knapper. Aber gewonnen ist gewonnen und so wurde Tom Gruppenerster. Auch der Bergedorfer Timo überzeugte in der Gruppenphase durch ein 47:20 über Fynn Engel und ein 35:18 über den jungen Lübecker Fabian. Die Partie zwischen Fabian und Fynn Engel entwickelte sich zu einem echten Krimi – mit einem hauchdünnen besseren Ende von 32:31 für Fabian. Trotzdem hat es am Ende für Fabian nicht gereicht, denn Timo war heute einfach eine Spur zu stark.

BC Break Lübeck 1 - 1. BC Schwerin 1   .5:3

Unter Freunden

Am vergangenen Samstag hatte das Warten auf die neue Saison endlich ein Ende und die Queues wurden vom Staub der Sommermonate befreit.

Unsere guten Freunde und dieses Jahr ebenfalls Kontrahenten aus Schwerin waren an diesem Tag zu Gast in der Hansestadt. Marc Trepte hatte als Wahl-Lübecker entsprechend den kürzesten Anreiseweg Zwinkernd! Unsere erste Mannschaft wurde an diesem Tag von Pierre Becker unterstützt da Michael Hohenschildt in der Snookersparte des BC Lübeck gebraucht wurde.

Es wurde pünktlich begonnen damit wir unsere abendliche Reservierung zum gemeinsamen Essen einhalten konnten. Direkt in der ersten Runden kam es zum vermuteten 14/1 Duell zwischen Marc Trepte und mir. Nach 14 umkämpften Aufnahmen und vielen Sicherheiten konnte ich Gott sei Dank einen wichtigen Punkt für uns holen. Olav holte ebenfalls seinen Punkt im 8-Ball. Besonders hervorzuheben ist wohl der „White Wash“ von Pierre Becker zum 8:0 Satzgewinn im 10-Ball. Starke Vorstellung! Mathias musste sich in seinem ersten Oberligaspiel gegen einen starken Alex Siewert geschlagen geben. Zwischenstand der Begegnung also 3:1 zu unseren Gunsten.

In der Rückrunde sprach die Aufstellung tatsächlich für Schwerin, wir mussten also Vollgas geben um drei Punkte mitzunehmen. Diesmal spielte Marc Trepte sein Spiel sauber runter und konnte Pierre somit einen der vier Punkte abnehmen. Ich tat mich schwer gegen einen gut spielenden Felix Gerlach. Obwohl wir beide heute kein gutes Break erwischt hatten und somit viele umkämpfte Partien im 8-Ball dabei waren konnte ich mich am Ende knapp mit 7:5 durchsetzen. Es fehlte also nur noch ein Punkt aus zwei Partien! Olav lag hinten im 14/1, bei Mathias ging es im 10-Ball um die Wurst. Bei einem 7:7 und damit „Hill Hill“ konnte Mathias die entscheidende Zehn zum Sieg und für die Mannschaft die ersten drei Oberliga-Punkte verbuchen. Olav kämpfte sich noch einmal super zurück, musste aber leider am Ende sehr, sehr knapp die Segel streichen. Endstand im 14/1 => 119:125! Am Ende stand es 5:3, der erste Heimsieg ist geschafft!

Ergebnisse

Am 16.10. geht es für uns nach Bergedorf, also weiter Daumen drücken und gut Stoß!

Sportliche Grüße
Henrik Rentsch
Kapitän BCB 1

Oberliga Pool 1. Spieltag: BCB 1 - 1.BC Schwerin 1
v.l.: Felix Gerlach, Alexander Siewert, Tom Gätke, Marc Trepte, Pierre Becker, Henrik Rentsch, Olav Ehlers, Mathias Kaiser

BC Break Lübeck 3 - Kieler Billard Union 3   . 5:3

Spieltagbeschreibung der Kreisligabegegnung im Pool-Billard in einem Satz: Um es mit Torbjörn Blomdahl‘s Worten zu sagen „Nicht nur die Banden waren etwas nervös...“

Die Atmosphäre kann an diesem Heimspieltag nicht besser sein. Zeitgleich spielt unsere Snookermannschaft BCB2 Zuhause in der Verbandsliga den Gegner an die Wand und in der Kreisklasse Pool holt BCB4 im Heimspiel ein verdientes Remis.

Die einzelnen Spiele der Partie BCB3 vs. KBU3 im Schnelldurchlauf.

Spiel 1: Ruslan Wischnewski gewinnt souverän sein 14.1–Match gegen Volker Pohlmann mit 29 Bällen Unterschied (50:21).
Spiel 2: Bastian Henkel siegt beim 9-Ball in seinem 1. Ligaspiel für BCB in einer spannenden Aufholjagd ganz klar mit 6:4 gegen René Böttger.
Spiel 3: Teamcaptain Sven Hummel verliert sein 8-Ball-Match gegen Frank Sakuth 2:4.
Spiel 4: Andreas Nicht verliert völlig verdient im 10-Ball gegen den weitaus besseren Oliver Ruscheweyh mit 2:5.

Halbzeitstand 2:2

BC Break Lübeck 4 - Harburg Hurricanes 3 . 3:3

Zwei der Ältesten und ein Jüngster des Vereins erreichen ein Unentschieden.

Fabian als Jüngster setzt sich im 8-Ball gegen den spielerfahrenen Gegner mit 4:3 durch, wobei herausragte, daß er beim 3:3 den Gegner durch wiederholt gekonnt gespielte Sicherheitsbälle am Einlochen der schwarzen Kugel hinderte und dann seine eigene letzte Kugel und die Schwarze einlochte. Im zweiten Spiel, im 9-Ball gewann Fabian glatt mit  5:0.

Neueinsteiger Harald hatte entsprechend der taktischen Aufstellung des Gegners im 9-Ball wie im 8-Ball den selben spielstarken Gegner und mußte sich mit 2:5 und 0:4 geschlagen geben.

Joachim kam beim 14/1 zu spät ins Spiel rein und verlor 27:40, konnte im 10-Ball den selben Gegner aber 4:2 schlagen. Insgesamt eine spannungsreiche und interessante Auseinandersetzung.

Ergebnisse

BCB 2 - 1. PSC Lüneburg 1 6:2

Ergebnisse

Am Samstag den 24.09.2016 empfingen wir zum Ligaauftakt den 1. PSC Lüneburg (Vizemeister der Bezirksliga). Die Lüneburger waren für uns keine Unbekannten und uns war klar, das sich hier 2 Mannschaften auf Augenhöhe begegnen.

Die Paarungen für die 1. Runde lauteten:
14/1 Mirco Groß - Sönke Blum
8-Ball Jens Weier - Hans-Joachim Bittag
9-Ball David Falk - Volker Wallenfels
10-Ball Sebastian Fittke - Martin Heicke

 

Mirco und Sönke lieferten sich eine ausgeglichene Partie in der sich keiner so richtig vom anderen absetzen konnte und Mirco am Ende mit 80:66 die Oberhand behielt. Jens kam in seinem Spiel gegen Joachim mit 0:5 unter die Räder. Es hätte durchaus auch anders lauten können, aber bei den entscheidenden Bällen unterliefen Jens kleine Fehler, die Joachim dann eiskalt für sich nutzte. David konnte sein 9-Ball gegen einen am Anfang sehr gut aufgelegten Volker nach 0:4 Rückstand noch drehen und die Partie mit 7:5 gewinnen. Basti spielte ein sehr ruhiges und überzeugendes 10-Ball und knüpfte an seine guten Leistungen zum Ende der letzten Saison an. Somit gingen wir also mit einem 3:1 in die 2. Runde.

Weitere Beiträge ...