5. Cup ohne BCB Beteiligung - Finn Böge und Fabian Ochs für Endturnier am 16.06.2019 qualifiziert

 

Am Sonntag, den 26. Mai fand der fünfte und letzte Jugendcup statt. Diesmal waren wir zum ersten Mal beim MTV Tostedt zu Gast. Pünktlich um 12 Uhr starteten wir mit 8 Jugendlichen in den Wettbewerb. Wir spielten in 2 Gruppen mit anschließendem Halbfinale im K.O.-System.

In Gruppe A spielten Freddy, Fynn Engel, Timo und Kevin gegeneinander. Wie erwartet konnten Fynn Engel und Timo jeweils gegen Freddy und Kevin gewinnen. Das Spiel der Beiden sollte also die Entscheidung in der Gruppe bringen. Und es wurde erwartungsgemäß spannend – beide spielten auf einem sehr guten Niveau, mit viel taktischem Spielvermögen. Beim 4:4 lochte Timo die 8 und ließ dabei die Weiße abgehen, sodass Fynn mit 5:4 gewann. Im letzten Spiel zwischen Kevin und Freddy hatte dann Kevin die Nase klar vorn und gewann mit 5:2 gegen Freddy.

Gruppe B bestand aus Pascal, Paul, Max und Bennit aus Pinneberg, der seinen ersten Jugendcup spielte. In der ersten Runde gewann Pascal mit 5:2 gegen Max, während Paul mit 5:3 gegen Bennit gewinnen konnte. Die zweite Runde wurde richtig eng. Pascal konnte haarscharf mit 5:4 gegen Paul gewinnen. Auch bei Max und Bennit ging das Spiel über die volle Distanz. Am Ende lag noch eine mittelschwere 8 für Max auf dem Tisch, die er auch machte – mit perfekter Stellung auf die 9. Die versenkte er sicher und holte sich mit 5:4 den Sieg. Das Spiel zwischen Max und Paul sollte die Entscheidung über das Weiterkommen bringen. Paul spielte sehr souverän und konnte mit 5:2 gewinnen. Pascal bekam es derweil mit Bennit zu tun, dem die Überraschung des Tages gelang. Er konnte seine Vorgabe gut nutzen, setzte Pascal unter Druck und gewann das Spiel mit 5:2. Am Ende ging der Gruppensieg an Paul und auch Pascal schaffte den Sprung ins Halbfinale.

Im Halbfinale traf dann Fynn Engel auf Pascal, während Timo es mit Paul zu tun bekam. Timo spielte gut auf, ließ Paul nicht viele Chancen und gewann klar mit 6:1. Bei Fynn und Pascal hatte Fynn immer die Nase vorn und konnte diesen Vorsprung zum 6:3-Sieg ausbauen.

Das kleine Finale wurde zwischen Paul und Pascal ausgetragen. Das Spiel war die Revanche für die Gruppenphase, denn Paul war wach, heiß auf das Spiel und konnte es am Ende auch mit 6:3 gewinnen.

Im Finale standen sich Timo und Fynn Engel gegenüber. Timo konnte mit 3:0 in Führung gehen, ehe Fynn seine Chancen besser nutzen konnte und aufholte. Am Ende konnte Timo sich aber mit 7:4 durchsetzen und sich zum Tagessieger küren. Timo hat über den Tag verteilt ein gutes Niveau gezeigt und sich bis zum Ende durchgekämpft.

Spielbetrieb - Pool

Lübecker Doppelmeisterschaft 10-Ball

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok