Am heutigen Vormittag startete die Relegation mit der Partie zwischen Aachen und Fürth. Nach 3:1 Pausenführung setzte sich Aachen am Ende mit 5:3 durch.

Am Nachmittag stiegen dann auch unsere Jungs in die Entscheidungskämpfe ein. Gegner war der SSC Fürth, für den es gegen den BCB schon um alles ging.

1. Halbzeit:

Loris fand sich sehr gut ein und holte mit einem glatten 3:0 schnell die erste Partie für den BCB. Im zweiten Frame gelang ihm eine 95. Dazu kamen noch 32 & 45 im 1. und eine 52 im dritten Frame. Marc, Pierre und David mussten allesamt in den Decider. Nach 0:2 Rückstand kam David dabei stark zurück, musste sich am Ende aber mit 2:3 geschlagen geben. Marc hingegen erzielte durch sein 3:2 die zwischenzeitliche 2:1 Führung. Da Pierre jedoch knapp unterlag stand zur Pause ein 2:2

2. Halbzeit:

Den Anfang in der zweiten Halbzeit machte wiederum Loris, der sich mit 3:2 durchsetzen konnte. David stellte kurze Zeit später mit seiner gewonnenen Partie (3:2) auf 4:2. Pierre blieb in seinem zweiten Spiel chancenlos und verlor mit 1:3. Beim Stand von 4:3 für den BCB kam es auf Marc an. Nach zwischenzeitlichen 0:2 Rückstand kam Marc nochmal zum 2:2 ran. Am Ende stand aber dennoch eine 2:3 Niederlage. Damit endet das Spiel gegen Fürth 4:4. Da das Frameverhältnis 19:17 für Lübeck spricht gilt die Partie als gewonnen.

Fürth ist nach den heutigen Ergebnissen bereits aus dem Rennen. Der BCB hingegen wahrt die Chance auf die 1. Liga im direkten Vergleich mit Aachen am morgigen Sonntag.

Spielbetrieb - Pool

Lübecker Doppelmeisterschaft 10-Ball

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok